Kategorie: Bonner Themen

Wen oder was fördert das Amt für Wirtschaftsförderung?

Das Amt für Wirtschaftsförderung unterstützte den Wunsch von Bonnorange, die Großmarkthalle Beuel zu erwerben und die dortigen Händler nach unbekannt zu verlagern. Angeblich hatten große Händler schon neue Mietverträge. Angeblich hat man anderen Händlern Ersatzflächen an anderen Orten benannt. Die Halle, die vor Jahren extra zu diesem Zweck erbaut wurde, nachdem der Bonner Großmarkt stillgelegt wurde, schien in… Weiterlesen »

Theater-Neubau statt Sanierung?

Die Oper in Bonn und die Kammerspiele in Bad Godesberg müssen u.a. aus Brandschutzgründen dringend saniert werden. Das soll über 100 Millionen kosten. In Köln haben sich die geplanten Kosten für deren Theater-Sanierung inzwischen vervielfacht. Deshalb soll nun geprüft werden, ob ein Neubau von Oper und Schauspiel in einem Haus nicht günstiger kommt. Das beschloss eine Mehrheit von… Weiterlesen »

Sieben Prozent Krankenstand in Bonner Verwaltung sind zu hoch

Aus dem Personalbericht der Stadt Bonn geht hervor, dass von den rund 6000 Mitarbeitern der Verwaltung und der städtischen Betriebe täglich ca. 420 Mitarbeiter wegen Krankheit fehlen. Erfasst sind sowohl Kurz- als auch Mittel- und Langzeitkranke mit der gesamten Krankheitsdauer. Der Krankenstand ist in den letzten zwei Jahren von sechs auf sieben Prozent gestiegen, also von 360 auf… Weiterlesen »

Diskussion um Aldi-Standort

Die Ratssitzung vom 06.07.2017 aus der Sicht der Allianz für Bonn

Aldi will das Grundstück am Rheinweg hinter den Bahnschranken bebauen

Aldi in Kessenich oder Dottendorf? Die Anwohner in Kessenich laufen Sturm gegen die Ansiedlung eines Aldi Marktes am Rheinweg entlang der Bundesbahn. Eigentlich halten auch die Kommunalpolitiker aller Fraktionen diesen Standort für sehr ungünstig. Alle sind sich weiter darin einig, dass es besser wäre, Aldi auf dem Miesen-Gelände an der Dottendorfer Straße anzusiedeln. Dies gilt umso mehr, da… Weiterlesen »

Sanierung des Theaters

Die Ratssitzung vom 06.07.2017 aus der Sicht der Allianz für Bonn

Das Theater am Rhein ist marode

Sanierung des Theaters unter Aufsicht des Intendanten oder des städtischen SGB Das Theater soll saniert werden. Zur Vorbereitung gibt es eine Projektgruppe, die die vorbereiteten Arbeiten plant und die Durchführung begleitet. Zunächst war vorgesehen, dass diese Projektgruppe dem Theaterintendanten unterstellt wird. Nun soll sie in das städtische Gebäudemanagement integriert werden. Normal ist es schon, dass eine Bauprojektgruppe beim… Weiterlesen »

Gehalt wird fortgezahlt

Die Ratssitzung vom 06.07.2017 aus der Sicht der Allianz für Bonn

Busse und Bahnen gehören zu den Stadtwerken Bonn

Freistellung des Geschäftsführers von Bus und Bahn Dieser kritische Punkt wurde im Stadtrat nicht öffentlich behandelt, obwohl der OB nicht mehr dazu zu sagen hatte, als er bereits schon öffentlich gesagt hatte. Die Debatte hätte also im öffentlichen Teil geführt werden können. Der Fraktionsvorsitzende der Allianz für Bonn, Hans Friedrich Rosendahl, erklärte, dass in dieser Angelegenheit Worte und… Weiterlesen »

Pestalozzischule: Kopf- oder Verbindungsbau?

Die Ratssitzung vom 06.07.2017 aus der Sicht der Allianz für Bonn

Die Pestalozzischule und die alte Turnhalle (rechts)

Pestalozzischule soll zugebaut werden Der Rat beschloss die Variante Kopfbau für die Erweiterung der Pestalozzischule in Planung zu geben. Unseren ablehnenden Standpunkt hatten wir zuvor im Kultur- und Planungsausschuss und jetzt auch im Rat vertreten. Wir fordern deshalb, dass sich auch der Städtebau- und Gestaltungsbeirat mit dieser Frage beschäftigt. Einzelheiten siehe im Beitrag zur Pestalozzischule vom 13.06.2017.  

Haushaltssatzung der Stadt 2017/2018 mit kritischen Anmerkungen genehmigt

Stellungnahme des finanzpolitischen Sprechers der Allianz für Bonn, Stv. Dr. Hans-Ulrich Lang

Die Bezirksregierung Köln hat den aktuellen Doppelhaushalt und das damit verbundene Haushaltsicherungskonzept genehmigt. Die Genehmigung wurde allerdings mit kritischen Anmerkungen versehen. So steigen die geplanten Defizite im Jahre 2017 und 2018 an. Die Regierungspräsidentin forderte die Entwicklung der Erträge und Aufwendungen fortlaufend zu beobachten und das Haushaltssicherungskonzept ebenfalls durch geeignete Maßnahmen anzupassen. Die Konsolidierung ist stetig zu überprüfen.… Weiterlesen »

Neuer Standort für das Stadtarchiv: Pestalozzischule

Kein Weg führt daran vorbei, für das Stadtarchiv ein neues Zuhause zu schaffen. Aufgrund der Baumängel im Stadthaus droht es dort bei starkem Regen im wahrsten Sinne des Wortes abzusaufen. Die ehemalige Pestalozzischule ist der geeignete neue Standort. Erforderlich wird allerdings eine bauliche Erweiterung, die entweder durch einen Verbindungstrakt („Verbindungsbau“) zwischen Hauptgebäude und ehemaliger Turnhalle hergestellt wird oder… Weiterlesen »

Poppelsdorfer Lücken

Clemens-August-Straße, Poppelsdorf

Poppelsdorf hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einem der beliebtesten und belebtesten Wohn-, Geschäfts- und Ausgehviertel in Bonn entwickelt. Logisch, dass dort nach Lücken für mögliche weitere Bebauung gesucht wird. Und man ist fündig geworden. Und zwar einerseits im Poppelsdorfer Zentrum Clemens-August-Straße über der Autobahn und andererseits nord-westlich von Im Wingert zur Trierer Straße. Im Planungsausschuss wurde… Weiterlesen »