Unverständliche Neuordnung der Kaiserstraße

Von | 5. Juli 2019

Die Kaiserstraße ist problematisch für alle Verkehre. Nun sollen Fahrzeuge – im Rat am 04.07.2019 mit Mehrheit der Koalition beschlossen –  testweise aus Süden auf der Kaiserstraße als Einbahnstraße bis zur Nassestraße fahren. Dort sollen die Kraftfahrzeuge in die Nassestraße abbiegen müssen, damit sie nur ja nicht geradeaus bis zum Bahnhof fahren können. Die Nassestraße ist jedoch heute schon Fahrradstraße. Wegen der dortigen Uni-Mensa ist der Fußgänger- und Radverkehr hier zu vielen Zeiten besonders intensiv. Die anschließende Lennéstraße ist eine relativ schmale Straße, die keinen zusätzlichen Verkehr gebrauchen kann. Der Fraktionsvorsitzende Hans Friedrich Rosendahl nannte diese Idee in der Ratssitzung irrsinnig.

(Siehe dazu auch den weitergehenden Artikel in unserem aktuellen Newsletter)