In Bonn fehlen moderne City-Toiletten

Die Allianz für Bonn beantragt, dass die Stadt zügig ein Toiletten-Konzept vorlegt. In allen von Touristen besuchten Städten findet man sie heute. Bei unseren rheinischen Schwestern in Köln und Düsseldorf, im westfälischen Münster, Berlin und München sowieso: Moderne City-Toiletten. Äußerlich modern gestaltet und mit Stadtinformationen oder Werbung versehen passen sie auf den Domplatz in Münster oder an die… Weiterlesen »

Holzeinschlag im Bonner Stadtwald mehr als verdoppelt – Biotop-Bäume bleiben auf der Strecke

Wer in diesen Wochen durch den Bonner Stadtwald geht, dem fällt auf, dass viele Bäume zum Fällen markiert sind und in einigen Teilen des Waldes auch schon gefällt worden sind. Die großen und schweren Maschinen, die bei der Baumernte helfen, haben den Waldboden aufgewühlt und verdichtet. Wege sind unter dem massiven Druck der schweren Maschinen matschig und teils… Weiterlesen »

Umwandlung von Gewerbeflächen in Wohnflächen

Inhalt des Antrages an den Ausschuss für Wirtschaft und Arbeitsförderung, Sitzung am 18.01.2017 und an den Hauptausschuss, Sitzung am 26.01.2017. Alle Umwandlungen von Gewerbeflächen in Wohnflächen sollen künftig auch im AWA beraten werden. Der HA wird gebeten, dies als grundsätzliche Vorgehensweise vorzusehen. Begründung Da in Bonn sowohl Bedarf an Wohn- wie an Gewerbeflächen besteht, ist es unabdingbar, jeden… Weiterlesen »

WCCB-Vertrag öffentlich beraten

Inhalt des Antrages an den Rat, Sitzung am 08.12.2016 Wir beantragen den Beratungs- und Beschlusspunkt WCCB-Vergleich im öffentlichen Teil zu behandeln und wegen seiner Haushaltswirksamkeit vor der Haushaltsberatung. Begründung Das Thema ist immens von öffentlichem Interesse. Die wesentlichen Fakten des Vergleichsvorschlages sind längst öffentlich bekannt. Die Bürger haben Anspruch auf transparente Informationen.

Doppelhaushalt 2017/2018 und mittelfristige Finanzplanung

Der am 08.12.2016 verabschiedete Doppelhaushalt 2017/2018 und die mittelfristige Finanzplanung des neuen OB, gestützt von der Fraktion aus CDU, FDP und Grünen, ist von weiter steigenden Ausgaben und weiter steigenden Schulden geprägt. Wir haben die Pläne vor allem aus folgenden Gründen abgelehnt: 1.) Trotz niedriger Zinsen haben wir höhere Kassenkredite. Man muss sich stets verdeutlichen, dass Kassenkredite Überziehungen… Weiterlesen »

Bonn macht „Weiter So“ in die Schuldenfalle

70 Millionen für ungültigen WCCB-Vertrag? Acht Stunden tagte – oder besser nächtigte der Stadtrat am 8. Dezember von 18 Uhr bis 1:45 Uhr am 9.12. Der OB allerdings entschuldigte sich um 22 Uhr, er flog nach Rom zur Flüchtlingskonferenz von Oberbürgermeistern. Solche internationalen Kontakte sind gerade für eine UNO-Stadt wie Bonn wichtig. Aber wäre die Diskussion des Rekorddefizits… Weiterlesen »

Bonner Schutzdach schützt nicht

Nasse Füße drohen Busreisenden in Bonn – Ein Teil der alten Pilzdächer des Zentralen Busbahnhofs wurden ausgetauscht gegen eine neue Überbauung. Problematisch an dem Ganzen: Das neue Dach lässt die wartenden Gäste im Regen stehen.

Licht aus im WCCB-Skandal?

Im Rechtsstreit um die Finanzierung des WCCB hat das Landgericht Bonn den Parteien erneut den Abschluss eines Vergleiches vorgeschlagen. Ursprünglich hatte das LG Bonn vorgeschlagen, die Beklagte, die Bundesstadt Bonn, solle 60 % der eingeklagten Summe in Höhe von rund 80 Mio. Euro, also rund 48 Mio. Euro zahlen. Nun schlägt das LG vor, die Stadt solle 85 %, also rund 68 Mio. Euro zahlen. Die Klägerin, die Sparkasse KölnBonn, ist damit einverstanden. Das ist leicht nachvollziehbar. Denn sie erhielte dann fast die gesamte verlangte Summe.